PIARISTENVOLKSSCHULE ST.THEKLA (Wien 1040)

Gruppenübergreifender Sozialer Tag des Nachmittags am 06.03.19

Gemeinsam mit dem kleinen "Wir", das uns als Jahresthema bei den gruppenübergreifenden
Aktionstagen begleitet, entdeckten wir verschiedene Bereiche des gemeinschaftlichen Lebens.
Die Kinder konnten nach Interesse verschiedene Angebote im Haus besuchen:

· In der Werkstadt Junges Wien, einem Projekt zur Mitgestaltung der Zukunft der Stadt Wien, beschäftigten sich die Kinder mit der Frage Wie soll mein Wunsch-Wien sein? Bei einem Spaziergang durch die nahe Umgebung dokumentierten sie Missstände und erarbeiteten anschließend gemeinsam Lösungsvorschläge, die sie der Stadt Wien zusandten.





· Im Upcycling-Workshop wurde unter der Anleitung von Kunstvermittlerin Regina Ozibalik aus Müll Kunst. Die Kinder brachten das entsorgte Material von Zuhause mit und erschufen damit neue Kunstwerke.

  

  


· Beim Hindernis-Parcours im und rund ums Haus setzen wir uns spielerisch mit der Frage auseinander, wie sich Menschen mit Behinderungen fühlen. Wir probierten selbst aus, wie es ist blind zu sein, sich mit Krücken fortzubewegen oder mit Gebärden zu sprechen. Durch verschiedene Experimente erfuhren wir, wie es sich anfühlt, wenn die Sinne beeinträchtigt sind.



· Füreinander da sein wollte die Gruppe, die durch die Nachbarschaft unseres Hortes spazierte und den Menschen im 4. und 5. Bezirk mit kleinen Aufmerksamkeiten Freude bereitete. Wir verteilten Essen an Bedürftige und kleine selbstgebastelte Geschenke. Große Begeisterung riefen unsere Gedichte und Glückwünsche hervor, wodurch es auch zu vielen interessanten Gesprächen kam. Mitmenschen Freude zu schenken bereitete den Kindern große Freude.




Webmaster: P.Ignasi Peguera SP