PIARISTEN ST.THEKLA (Wien 1040)

IMPULS ZU MARIENMONAT von P.Ignasi Peguera SP


  Es wird immer wieder gesagt , dass Gott barmherzig ist, es wird aber auch in der Bibel
von einem Gott gesprochen, der zu dem sturen Israel zornig sein kann.

Manche finden, dass Gott zu sehr männlich in der Heiligen Schrift dargestellt wird.
Bei den Propheten steht: Auch wenn eine Mutter
ihr Kind vergessen könnte, ich werde dich nie vergessen, sagt Gott.

Nicht ohne Grund hat das christliche Volk nach Maria die Augen gewendet. Sie ist Mutter.
Jesus hat sie uns am Kreuz als Mutter gegeben.

Wie manche Theologen sagen, Maria ist das mütterliche, ja das weibliche
Gesicht Gottes. Anstelle des sitzenden Sohnes kann sich jeder Christ vorstellen,
an den Armen Mariens zu sitzen.
Sie, die voll der Gnade, ist die zärtliche Mutter,
mit der Zärtlichkeit , die sie von Gott hat.


Webmaster: P.Ignasi Peguera SP