UNSER KREUZWEG 2001

Unser Kreuzweg in Bezug auf das heurige
Motto für die Fastenzeit:

  1. Station: Jesus wird zum Tode verurteilt
               Mut, gegen Vorurteile aufzutreten
  2. Station: Jesus nimmt das Kreuz auf seine Schultern
               sich den Schwierigkeiten stellen
  3. Station: Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz<
               ich darf Fehler machen
  4. Station: Jesus begegnet seiner Mutter
               Geborgenheit schenken
  5. Station: Simon von Zyrene hilft Jesus das Kreuz tragen
               einander entlasten
  6. Station: Veronika reicht Jesus das Schweißtuch
               Trost gibt Kraft
  7. Station: Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz
               immer wieder Mut fassen
  8. Station: Jesus begegnet den weinenden Frauen
               jammere nicht, tu was
  9. Station: Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz
               wieder eine neue Chance geben
  10. Station: Jesus wird seiner Kleider beraubt
               unnützen Ballast abwerfen
  11. Station: Jesus wird ans Kreuz genagelt
               für Freiheit eintreten
  12. Station: Jesus stirbt am Kreuz
               Mut zur Konsequenz
  13. Station: Jesus wird vom Kreuz abgenommen und in den Schoß seiner Mutter gelegt
               bei Gott Heimat finden
  14. Station: Der Leichnam Jesu wird in das Grab gelegt
               Konflikte begraben

Welchen Beitrag kann die Gemeinde zu dem Fastenthema leisten? – Jeder ist eingeladen, ein Sinnbild für sein persönliches Auferstehungserlebnis mit in die Kirche zu bringen. Das kann ein Bild/Zeichnung/Foto sein, das an die Auferstehung erinnert, aber auch Texte/Briefe/Notizen können Gottesbegegnung und Gottesnähe bezeugen. Die mitgebrachten Gegenstände werden in der Kirche an Schautafeln angebracht werden.