EIN BRIEF AUS BOSNIEN

 

Hallo, Frau Renate und Herr Russegger!

Ich und meine Familie (Zumreta, Enisa, Mehmed) möchten Euch alle herzlich grüßen.

Wir arbeiten hier sehr viel. Bei unserem Haus sind wir bis zum Dach gekommen. Ich möchte gerne vor dem Winter den 1. Stock bewohnbar machen. Was dazu noch geschehen muss: Verputzen der Wände, Türen, Fenster, Fußboden, Einleiten von Strom und Wasser ...

Dafür bräuchte ich eure Hilfe. Ich schäme mich, dass ich wieder um Geld bitten muss - aber bitte helft uns, soviel ihr könnt! Ich und meine Familie werden euch dankbar sein.

Bitte Renate, richte allen in der Pfarre schöne Grüße aus. Ich bedanke mich wirklich bei jedem, weil ich und meine Familie ohne euch schon lange tot wären. Zum Glück haben wir gute Freunde in der Pfarre! Ich danke euch hundertmal.

Brčko, 24. September 2001
Mujo Ćorić

 

*******************************

Am 12. Oktober fahre ich zwei Tage nach Bosnien, um die Familie Ćorić zu besuchen und um nachzusehen, wie es um den Hausbau steht. Gerne nehme ich Post und Spenden für die Familie mit.


Renate Eibler


>>>EIN HAUS IN BOSNIEN BAUEN.