PIARISTEN-VOLKSSCHULE ST.THEKLA (1040 Wien)

September 2017

Gruppenarbeit zu den Bremer Stadtmusikanten

Bereits in der ersten Schulwoche sollten die Schülerinnen und Schüler der 4.B eine
Gruppenarbeit meistern. Verschiedene Aufgabenstellungen standen zur Wahl. Durch gleiche
Interessen wurden Arbeitsgruppen gebildet. Anschließend lasen alle Kinder das Märchen von
den Bremer Stadtmusikanten. Ausgehend von diesem Text arbeiteten die Kinder nun an der
Umsetzung ihrer Aufgabe. Dazu brachten sie auch Kostüme, Requisiten, Geräte und Materialien
von zu Hause mit. Das Engagement der Kinder war großartig. Den Höhepunkt bildete die Präsentation der Arbeiten.

Spielt die Szene im Räuberhaus!



Lasst ein Konzert der Bremer Stadtmusikanten stattfinden!

Gestaltet eine Reportage über die neuen Bewohner des Räuberhauses!


Unsere Aufgabe war es, ein Radio zu basteln und eine Reportage über die neuen Bewohner
des Räuberhauses zu machen. Um die Aufgabe zu lösen, haben wir eine Aufnahme gemacht und
einen Lautsprecher zum Abspielen mitgenommen. Wir haben ungefähr drei Stunden für unsere
Vorbereitungen gebraucht. Um das Radio zu machen haben wir einen Schuhkarton, Wasserfarben,
Papier, Buntstifte und Scheren gebraucht. Wir hatten Spaß! (Theo, Brony, Frederik)

Gestaltet eine Casting-Show, in der die Bremer Stadtmusikanten neue Mitglieder suchen!


Das Thema meiner Gruppe war Casting Show. Es gab Auftritte von einem Affen und einem Pferd.
Alle fanden es sehr lustig. Wir auch! (Rainbow Flowers)
Die Gruppenarbeit war nicht gerade leicht. Wir haben uns auch ein bisschen gestritten. (009)



Macht Werbung für ein Konzert der Bremer Stadtmusikanten!


Unsere Aufgabe war es Werbung für die Bremer Stadtmusikanten zu machen. Es ist uns sehr gut
gelungen. Was wir besser machen können: lauter sprechen. (Lollynoy, Puffi-Korn, Nonja,
Luja)

Spielt eine Szene, in der der Räuber einem Arzt seine Verletzungen erklären muss!